Freie Akademie Kunst+Bau e.V.
  • Gostritzer Straße 10
  • 01217 Dresden
  • Tel/Fax 0351 3400488

  • 1925 kaufte der Bildhauer Edmund Moeller im Süden Dresdens ein ca. 4000 m² großes Anwesen und ließ darauf ein Atelierhaus errichten. Den Garten gestaltete er bereits zu Lebzeiten als Skulpturenpark und stellte zahlreiche eigene Werke dort auf.

    Nach Moellers Tod 1958 kaufte die „Produktionsgenossenschaft Bildender Künstler Kunst am Bau“ Atelierhaus und Grundstück. Die im Kern aus zehn Künstlerin bestehende Genossenschaft führte vor allem baugebundene künstlerische Aufträge im Rahmen des Aufbaus von Dresden und anderer kriegszerstörter Städte in der DDR aus.

    Mit dem Ende der DDR blieben Atelierhaus und Garten Eigentum der Genossenschaft, deren wirtschaftliche Grundlage änderte sich aber prinzipiell. Durch den Eintritt von fünf jüngeren Künstlern und ein neues Nutzungskonzept konnten ab 1999 die Ateliergebäude saniert werden.

    Der Verein Freie Akademie Kunst + Bau e.V. wurde 2001 mit dem Zweck gegründet, das künstlerische und kulturelle Erbe des Atelierhauses zu pflegen und das Anwesen für die Öffentlichkeit zu besonderen Anlässen zugänglich zu machen. Mitglieder des Vereins sind Bildende Künstler, Wissenschaftler und interessierte Bürger. Der Verein hat einen Kulturstandort mit Ausstellungen, Vortragsveranstaltungen und thematische Führungen vor Ort und im Stadtraum mit dem besonderen Profil etabliert, angewandte Kunst und Kunst im öffentlichen Raum aus drei Epochen zu vermitteln. Das Anwesen ist eines der wenigen erhaltenen historischen Künstlerhäuser in Dresden und steht unter Denkmalschutz.